Rebekka Schulte

was weiß ich denn

8. Oktober – 12. November 2021

Bereits zum 19. mal präsentiert „kunst im carrée“ Künstlerinnen und Künstler in Geschäften, Institutionen und Galerien in Köln Sülz/Klettenberg. Erstmals nehmen wir als Galerie r8m daran teil und präsentieren die Ausstellung „Rebekka Schulte – was weiß denn ich“.

Während der „kunst im carrée“ bieten wir Ihnen neben den regulären Öffnungszeiten auch die drei Samstage 23.10., 30.10. und 6.11.2021 an, jeweils 16–19 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Wie sollen wir die Außenwelt  verstehen, wenn wir unser Inneres nicht kennen?

Zeichnen ist ein archaischer Vorgang: Es reichen einfache Mittel und der kürzeste Weg von einer Idee zum Zeichengrund sind Arm und Hand. Fixierungen von Gedanken mittels Zeichnung sind erstmals für die Zeit vor 50 000 Jahren nachgewiesen.

Die Übertragung symbolischen Denkens in Zeichnungen ging Hand-in-Hand mit der Entwicklung unserer Sprache, beides setzt die selben kognitiven Fähigkeiten voraus – Zeichnung als eine der Sprache verwandte Ausdrucksmöglichkeit.

Die Künstlerin Rebekka Schulte übersetzt Erlebtes in ihre eigene Formensprache und bildet so ihr Inneres ab. Die Unmittelbarkeit ihrer Zeichnungen basieren auf einem über die Jahre entwickelten Repertoire an zeichnerischen Methoden. Intuition, Reflexion und Ironie machen ihr Werk unverwechselbar.